Blog


Das gesunde kaltes-fussbadkalte Fussbad

Ein Kneippwort zu den kalten Fussbädern:

«Es wirkt anfangs kalt auf die Füsse, die nach und nach wärmer werden. Die Ursache des Warmwerdens liegt in der Leitung des Blutes von oben in die Füsse. Es wird also das Blut von Kopf, Brust und Unterleib in die Füsse geleitet. Es wirkt ferner auf die Regelung des Blutlaufes. Sobald die Kälte an den Füssen nachlässt und die Füsse einem warm vorkommen, als ob das Wasser nicht besonders kalt wäre, soll man das Fussbad beschliessen; also bei der ersten Reaktion, wo nach der Kälte die Wärme eingetreten ist.»

Das kalte Fussbad macht widerstandsfähiger, erfrischt und stärkt die Fussmuskulatur. Es hat eine ableitende Wirkung auf die Organe des Unterleibs und regt die Durchblutung an. Ideal sind die hohen Kneipp-Fussbadewannen,  auch jeder hohe Plastikeimer, in dem beide Füsse bequem Platz finden, ist geeignet.

Technik
Nur bei schön warmen Füssen! Mit dem rechten Fuss voraus und linken Fuss sogleich nachziehen. Das kalte Wasser soll die Waden zur Hälfte decken. Füsse im Bad bewegen.

Temperatur und Dauer
Höchstens 15 Grad, so kalt wie möglich. 2–30 Sekunden, für Trainierte 15–60 Sekunden.

Danach
Nicht abtrocknen, Wasser nur abstreifen. Wiedererwärmung durch warme Bekleidung und Bewegung oder Bettwärme

Wirkung
Durchblutungsfördernd in den Unterleibsorganen, ableitend von Kopf und kleinem Becken, schlaffördernd, abhärtend, stärkend und erfrischend auf die Fussmuskulatur.

Zu empfehlen bei
– Stauungen in den Beinen, Krampfadern
– Einschlafstörungen
– Kopfschmerzen, Migräne, Blutandrang zum Kopf
– Überhitzung
– Nasenbluten
– Akuter Gicht
– Abhärtung

Nicht bei Nieren-Blasenleiden, Menstruation, Ischias und fortgeschrittener arterieller Zirkulationsstörung (Raucherbein).

Auszug aus dem Buch “Praktische Kneippanwendungen” von Resi Meier

 

 

090404_NaGr_15207-Edit_kleinPopo-lär werden

Für alle, die eine knackigen und runden Po haben möchten, sind Grund-Übungen wie Kniebeugen, Ausfallschritte, Sumo-Kniebeuge und Kreuzheben unerlässlich. Ich kombiniere meistens zwei der oben genannten Übungen in meinem Training und wechsle jeweils zwischen diesen beiden ab. Dies steigert die Intensität und verkürzt, wenn richtig ausgeführt, auch die Trainingsdauer.

Normalerweise bedarf es nicht mehr als 2-3 Sätzen, um den Muskeln einen optimalen Trainingsreiz zu geben. Die Wiederholungszahlen beim Muskelaufbau und Kraftausdauer liegen zwischen 8-20 Wiederholungen. Je nachdem, in welcher Trainingsphase du dich befindest, trainierst du entweder mit 8-12 Wdh/Satz oder 15-20 Wdh/Satz. Maximalkrafttraining liegt bei 3-6 Wdh und kann von Zeit zu Zeit auch eingebaut werden (für max. 4-6 Wochen). Dies rekrutiert neue Muskelfasern und lässt den Muskel zusätzlich leistungsfähiger werden.

 

 

 

Vitamin D ist essentiell für uns

Für die Mineralisierung und die Festigkeit des Knochengewebes und der Zähne ist Kalzium unerlässlich. Die Knochensubstanz ist das Kalziumdepot unseres Körpers. Doch das Kalzium braucht einen Schlüssel, um sich Zugang zu den Knochen zu verschaffen. Dieser Schlüssel ist das Vitamin D. Vitamin D ist einer der wichtigsten Cofaktoren für die ausreichende Kalziumversorgung. Es fördert die Kalziumresorption im Darm und steigert die Kalziumeinlagerung in den Knochen.

Wer sich sehr viel in geschlossenen Räumen aufhält – lebt und arbeitet – kann z.B. vor der Arbeit oder in der Mittagspause nach draußen gehen und einmal barfuss über eine Wiese laufen, tief die frische Luft einatmen und vielleicht ein paar Übungen machen. Ob direkt in der Sonne oder im Schatten…wichtig ist es öfters draußen zu sein und somit genügend Luft-, Sonnen- und Erdprana (barfuss) aufzunehmen.

 

 

 

 

Schoko-Banane-Matcha-ShakeSchoko-Bananen-Traum

 

In den Mixer:

300 ml Mandel- oder Hafermilch

1 Banane

2 TL Agavendicksaft

2 TL Carob-Pulver

1 gestrichener Teelöffel Matcha Tee

etwas frische Vanille

auf Wunsch einige Eiswürfel

 

 

 

 

Grüner Verjüngungssmoothie

green Buddha Smoothie

In den Mixer:

2 Handvoll gemischter Salat (Feld-, Ruccola-, Eichblattsalat usw.)

einige Basilikumblätter oder Petersilie

1 große Banane

1 süßer Apfel oder Birne

1-2 TL Gojibeeren

1/2 TL Chlorella-Algen

1 TL Leinöl

1 TL Erdmandeln (gemahlen)

3-4 Walnüsse oder Mandeln

1 EL Honig oder Agavendicksaft

ca. 0,3 Liter Wasser und etwas naturtrüben Apfelsaft

In ein Glas füllen, mit Obst garnieren und schluckweise/ löffelweise genießen. Bitte langsam trinken und etwas kauen, damit die Vorverdauung im Mund beginnen kann. Somit werden auch alle Vitalstoffe viel besser vom Körper aufgenommen. Guten Appetit !

 


Prana Fitness – achtsam aktiv durch die Natur

Gepostet von am Apr 17, 2013 in Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Prana Fitness – achtsam aktiv durch die Natur

Menschen suchen nach andersartigen Bewegungsmethoden, die sie zum einen nicht überfordern, zum anderen jedoch ein Wohlgefühl im eigenen Körper erzeugen – und das dauerhaft. Eine sehr junge und andersartige Trainingsmethode, die sich aus den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich der Trainingswissenschaften und der Rehabilitation entwickelt hat, ist das Funktionelle Training. Viele Wissenschaftler halten Funktionelles Training für das Trainingskonzept der Zukunft. Ziel dieser abwechslungsreichen Trainingsmethode ist...

mehr

Das Vitalpower-Programm

Gepostet von am Jan 12, 2013 in Allgemeines, Anti-Ageing, Bewegung, Bewusstseinsentwicklung, Durchalten, Ernährung, Fett weg, Fettverbrennung, Vitalität, Wohlbefinden | Kommentare deaktiviert für Das Vitalpower-Programm

Das Vitalpower-Programm

    Das Vitalpower-Programm: bewusst denken, bewusst ernähren, bewusst bewegen   Auszüge aus dem Inhalt: – Entwicklung der persönlichen Willenskraft – die Macht und Kraft der Gedanken – die Entgiftung des physischen Körpers – die naturgemäße, artgerechte Ernährung – Muskeltraining & Fettverbrennung – Entspannungs- und Atemübungen   u.v.m. Das Einführungsgespräch ist selbstverständlich kostenfrei. Info-Präsentation bitte anfordern unter: Kontaktformular...

mehr

Work-Life-Balance

Gepostet von am Jan 1, 2013 in Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Wie halte ich Arbeits- und Privatleben in einer gesunden Balance?  Diese Frage stellt sich nicht nur jeder Arbeitnehmer. Mittlerweile besitzt das Thema Work-Life-Balance für die Personalarbeit in Unternehmen eine enorme Bedeutung. Befinden sich Mitarbeiter in einer nicht ausgewogenen Lebenssituation, überträgt sich dies auf die erbrachte Leistung während der Arbeit, sodass das Unternehmen unter diesen Problemen leiden kann. Vorausschauende Massnahmen sind hier der Schlüssel für eine zukunftsweisende Mitarbeiterführung, denn schließlich sind...

mehr

Chlorophyll – ein wahres Lebenselixier

Gepostet von am Sep 27, 2012 in Allgemeines | Kommentare deaktiviert für Chlorophyll – ein wahres Lebenselixier

Chlorophyll – ein wahres Lebenselixier

Die Weichen für eine Revolution in ein neues Zeitalter, was unter dem Motto „Gesund alt werden“ steht, sind bereits seit einigen Jahren gestellt. Mit einer Ernährungsweise, die weniger minderwertige und denaturierte Nahrungsmittel beinhaltet und mehr auf chlorophyllhaltige Lebensmittel ausgerichtet ist, wird die Menschheit in der Zukunft einige der häufigsten Zivilisationskrankheiten (u.a. Herz- Kreislauferkrankungen, Krebs) zurück drängen können. Dies funktioniert jedoch nur, wenn sich die Menschen immer mehr bewusst werden und realisieren,...

mehr